Funktionsbezeichnungen

In Stelleninseraten wird häufig die Funktion und nicht die Berufsbezeichnung in den Vordergrund gestellt. Ausserdem verwenden nicht alle Organisationen dieselben Bezeichnungen, was verwirrend sein kann.

Organisationen besitzen ihre eigene Geschichte und Kultur. Deshalb benutzen sie nicht die gleichen Bezeichnungen für verschiedene Funktionen. Zum Beispiel bezeichnet ein «Delegierter» bei Caritas die Vertretung der Organisation in einem bestimmten Land. Bei einer anderen Organisation wäre dies ein Landeskoordinator, ein Country Director oder ein Directeur de programmes. Beim IKRK ist Delegierter eine Funktionsbezeichnung mit ganz spezifischen Aufgaben.

Experten sind in der einen Organisation allgemein expatriierte Fachpersonen, während sie in anderen Fachspezialisten bezeichnen können.

Andere Funktionsbezeichnungen, die in Stellenausschreibungen zu finden sind, so etwa «Berater», sind für sich alleine wenig aussagekräftig. Beratung kann vieles heissen.

Um bei einer Stellenausschreibung die Stelle genau zu verstehen, ist es deshalb wichtig, deren Aufgaben (tâches, activités, tasks, duties) und Einbettung in die Organisation genau zu studieren.

IZA-Panorama entdecken

Was bedeutet internationale Zusammenarbeit? Definitionen, Akteure und Laufbahnbeispiele finden Sie im Panorama der IZA-Arbeitswelt.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen oder ein Anliegen? Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

info@cinfo.ch

Diese Seite teilen