Arbeitsfeld und Arbeitsmarkt

Internationale Zusammenarbeit: Analyse Arbeitsmarktmonitoring 2021

Was sind die neuesten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt der internationalen Zusammenarbeit (IZA)? Wie haben sich die Arbeitskräfte entwickelt? Welche Qualifikationen sind gefragt und wie sehen die Positionen in diesem Sektor aus? Dank unserer kontinuierlichen Analyse dieses Arbeitsmarktes liefert Ihnen unser Bericht Antworten und Denkanstösse.

12 Oktober 2022

In Kürze

Der Bericht vermittelt Ihnen ein genaues Bild des Arbeitsmarktes in diesem Sektor, zum Beispiel:

  • Fast zwei Drittel der gesamten Schweizer IZA-Beschäftigten arbeiten in der humanitären Hilfe.
  • Die Hälfte aller IZA-Stellen befindet sich in der Schweiz, die andere Hälfte im Ausland.
  • Das von den Organisationen am meisten verfolgte Ziel für nachhaltige Entwicklung ist die «Gleichstellung der Geschlechter».
  • Der Wachstumstrend des gesamten IZA-Sektors scheint sich fortzusetzen.
  • Bei den Beschäftigten ist der Anteil der Frauen in der Schweiz deutlich höher als im Ausland.
  • Die Zahl der Studierenden in IZA-bezogenen Studiengängen und IZA-spezifischen Weiterbildungsangeboten hat sich in den letzten 15 Jahren fast verdreifacht.
  • Die mit Abstand am meisten ausgeschriebenen Stellen finden sich in den Bereichen «Business Support und Administration».

Zum ersten Mal berücksichtigt der Bericht auch Positionen mit einer unterstützenden Funktion, wie Fundraising, HR und Finanzen.

© Colombi Roberto, Comundo

Highlights der Studie

Vollständiger Bericht